Hersteller: Tams Elektronik

B-4 Booster LocoNet

Art.Nr.: 40-19427-01

Hersteller: Tams Elektronik

EUR 99,90 UVP EUR 114,95 Sie sparen 13.1% (EUR 15,05)
inkl. 19 % USt

  • Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl


Zu diesem Artikel existieren noch keine Bewertungen

Produktbeschreibung

Booster für hohe Anforderungen und alle Nenngrößen

 

Wesentliche Merkmale

  • Nenngrößen: Z bis II
  • Digitalformate: MM, DCC, mfx® (Schalt- und Steuerbefehle)
  • Gleisspannung: 12-24 V (geregelt), einstellbar in 1V-Schritten
  • Ausgangsstrom: 2, 3, 4 oder 5 A
  • Ausgangssignal: symmetrisch (geeignet für Kombination mit ABC-Bremsstrecke)

Ausführung mit oder ohne Display

Im Display werden folgende Informationen angezeigt:

  • aktueller Strom
  • verbleibende Sekunden bis zum Wiedereinschalten nach einem Kurzschluss
  • eingestellte CV-Werte

Versionen "Standard" und "LocoNet"

Speziell für den Einsatz in Anlagen, in denen der Loconet-Bus zum Einsatz kommt, gibt es die Version "LocoNet" des B-4:

  • zwei RJ 12-Buchsen für den Anschluss an LocoNet-Busleitungen
  • Funktion: die Gleissignale werden durchgeschleift, es werden jedoch vom B-4 keine Informationen aktiv generiert

Anschluss an die Zentrale  (Info Booster-Schnittstellen)

  • an den DCC-kompatiblen Boosterausgang
  • an den Gleisausgang
    • von Zentralen mit Märklin-konformer Booster-Schnittstelle (z.B. Märklin 6021)
    • von Zentralen mit spezieller Anschlussbuchse (z.B. Roco Lokmaus)

Bidirektionale Kommunikation

  • RailCom: integriert (abschaltbar)
  • mfx: nicht integriert. In Kombination mit Booster-Link: ja
  • BiDiB: nein

Kurzschluss-und Überlast-Sicherung (Info Kurzschluss- und Überlast-Sicherung)

  • Kurzschluss-Rückmeldung an die Zentrale: ja. Format:DCC
  • interne Kurzschlussabschaltung: ja.
  • Kurzschlussempfindlichkeit einstellbar ja. Grenzwert einstellbar auf 2, 3, 4 oder 5 A
  • automatisches Wiedereinschalten nach Kurzschluss: ja. Zeit einstellbar
  • Kurzschlusswarnung an den PC: ja. Grenzwert 0 - 1 A, einstellbar in 0,2 A-Schritten

Einstellmöglichkeiten

Einstellung über CVs (DCC-Format) oder Jumper:

  • Gleisspannung
  • Abschaltstrom
  • RailCom Cutout ein / aus
  • Wiedereinschaltzeit nach Kurzschluss
  • Grenzwert Kurzschlusswarnung
  • Ein- und Ausschalten mit DCC-Weichenbefehl ein / aus
  • Watchdog-Funktion ein / aus

Empfehlung: Konfiguration für den Einsatz im FREMO-Betrieb:

  • Gleisspannung: 14 V
  • Abschaltstrom: 3 A
  • RailCom Cutout: aus
  • fortlaufendes Wiedereinschalten nach einem Kurzschluss nach 4 bis 10 Sekunden
  • Spannungsversorgung: 52 VA-Wechselspannungstrafo

Sonstiges

  • Übertemperatur-Schutz: ja
  • Ein- und Ausschalten mit DCC-Weichenbefehl: ja (abschaltbar)
  • Watchdog-Funktion: ja (abschaltbar)
  • Einschaltstrom-Begrenzung (Inrush-Current): nein

Anzeigen

  • LED: Anzeige Betriebszustände
  • B-4 mit Display: aktueller Strom, Sekunden bis zum Wiedereinschalten nach Kurzschluss, eingestellte CV-Werte

Bewertung(en)